STARTS Prize 2019 Awarded

20. Mai 2019

STARTS Prize der Europäischen Kommission vergeben:
STARTS Prize 2019 für Innovationsbüro „300.000 Km/s“ und die Designer Bjørn Karmann & Tore Knudsen

(20.5.2019, Linz/Brüssel) STARTS steht für Science, Technology and Arts und ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die damit Kooperationen zwischen Wissenschaft, Technologie und Kunst befördern will. Teil der STARTS Initiative ist der prestigeträchtige STARTS Prize, der alljährlich von der Linzer Ars Electronica, Bozar und Waag durchgeführt wird.
2019 geht der STARTS Prize in der Kategorie „Innovative Collaboration“ an das Innovationsbüro „300.000 Km/s“ in Barcelona, das ein wegweisendes Modell nachhaltiger Stadtplanung entwickelt und erfolgreich umgesetzt hat. Den STARTS Prize in der Kategorie „Artistic Exploration“ erhalten Bjørn Karmann und Tore Knudsen für „Project Alias“, einen intelligenten Parasiten, der Smart Home Systems dazu zwingt, unsere Privatsphäre zu respektieren.
Die GewinnerInnen dürfen sich über die STARTS-Trophy und jeweils 20.000 Euro freuen, zur offiziellen Preisverleihung im Rahmen des Ars Electronica Festival werden sie am 5. September 2019 in Linz erwartet.

STARTS Prize 2019